Weihnachten bei van den Bergs
Weihnachten bei van den Bergs

Helge Schneider darf nie fehlen. Auch nicht an Weihnachten.

| Keine Kommentare

Noch 16 Tage und dann haben wir die Bescherung. Wir sitzen zu Hause, bei der Familie oder Freunden und warten, dass die besinnliche Stimmung aufkommt. Kekse auf den Tisch, Kerzen an…und immer noch nichts? Na dann muss wohl ein Weihnachtshörspiel her!

Zugegeben, wer wirklich etwas mit Besinnlichkeit sucht, ist hier falsch. „Weihnachten bei van den Bergs“ ist nämlich nicht irgendein Kitschzeug, sondern ein Hörspiel von Helge Schneider aus dem Jahr 1992. Von und mit Helge Schneider. Er spricht alle Rollen, spielt alle Instrumente, hat den Text und natürlich auch die Musik geschrieben.

Das ist hier also nichts für Anfänger, aber wer den Humor von Helge Schneider mag, ist mit diesem Hörspiel bestens bedient. Es geht, wie sollte es anders sein, um Weihnachten bei van den Bergs, Vater, Mutter und Sohn. Wie in jeder ordentlichen Familie soll Sohn Jürgen dann etwas vorspielen, aber er hat natürlich keine Lust, auf seiner „scheiß Flöte“ zu spielen. Zum Glück kommt dann auch schon der Weihnachtsmann, aber dessen Besuch trägt auch nicht gerade zum Weltfrieden bei. Natürlich geht es anschließend in die Kirche, wo der Pastor eine interessante Vorstellung vom Geist der Weihnacht hat. Danach wird es dann noch fast besinnlich mit dem Weihnachtstraum und vielleicht wird es doch noch etwas mit dem richtigen Geschenk für Heinz van den Berg…

Ich weiß zwar nicht wie viele Kalorien man beim Lachen verbrennen kann, aber es kann nicht schaden, das Hörspiel nach dem Weihnachtsessen gleich noch mal zu hören. Es ist auch viel zu lustig und mit 20 Minuten zu kurz, um es nur einmal zu hören. [Anschließend kann man immer noch „Komm hier haste ne Mark“ gucken!] Für Helge Schneider Fans ein absolutes Muss und auch für den einen oder anderen eine Bereicherung für die Adventszeit. Und wer behauptet, nicht mindestens eine der Szenen so oder so ähnlich erlebt zu haben, der muss lügen.

Das Mini-Hörspiel „Weihnachten bei van den Bergs“ ist nach 20 Jahren in einer Neuauflage erschienen. Ihr bekommt es sogar für weniger als 10 Euro als CD und als mp3 zum Schleuderpreis direkt bei tacheles!, dem Wort-Label von ROOF Music. Also ruhig zum Selberhören UND zum Verschenken kaufen. Ich bekam es damals als Rezensionsexemplar für CT das radio.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: