Ausgehört: „Abgeschnitten“ von Sebastian Fitzek und Michael Tsokos

| Keine Kommentare

Über Sebastian Fitzek hatte ich immer mal wieder etwas gehört und gelesen, nie aber seine Bücher selber. Als er sein neues Buch mit Michael Tsokos, dem Leiter des Institutes für Rechtsmedizin der Charité, vorstellte, wurde ich neugierig. Es ist zwar schon etwas her, aber vor einigen Jahren habe ich die Bücher von Patricia Cornwell mit ihrer Hauptfigur, der Gerichtsmedizinerin Kay Scarpetta, verschlungen. „Abgeschnitten“ könnte daher durchaus meinen Geschmack treffen. Dann las ich, dass das Hörbuch von Simon Jäger und David Nathan eingesprochen wurde, und ich musste „Abgeschnittten“ einfach bestellen.

Die Geschichte beginnt mit Linda, der Comiczeichnerin, die sich auf Helgoland vor ihrem psychopathischen Exfreund versteckt und dort prompt eine Leiche findet. Dann tritt der Rechtsmediziner Paul Herzfeld auf. Er sucht seine entführte Tochter Hannah, deren Telefonnummer er bei einer Obduktion in einer entstellten Leichte findet.Schnell wird klar, dass der Leichenfund mit Hannah zu tun hat und Linda und Paul zusammenarbeiten müssen. Dumm nur, dass die Insel wegen eines Orkans vom Festland abgeschnitten ist. So muss Linda zum ersten Mal zum Skalpell greifen und führt ihre erste Obduktion mit telefonischer Hilfe des Rechtsmediziners durch. Die Leiche enthält nämlich einen weiteren Hinweis. Im Laufe der Geschichte müssen die beiden und ihre Unterstützer weitere Leichen auf Hinweise untersuchen, wobei der Täter alles andere als zimperlich vorgeht.

Die beschriebenen Verletzungen sind nichts für Zartbesaitete. Wer die detailgetreuen Beschreibungen der Gedanken und Taten eines Vergewaltigers aber aushält, wird mit einer spannenden Geschichte belohnt. Trotz der Brutalität und der Spannung gibt es immer wieder auch mal Situationen zum Schmunzeln. Vor allem ab dem Zeitpunkt, an dem der porschefahrende Praktikant Ingolf dem Rechtsmediziner zur Seite gestellt wird und ihn auf der Suche begleitet. Die Handlung hat mich nach und nach immer mehr in ihren Bann gezogen und ich bin so ziemlich auf jede falschen Fährte des Autorenpaares reingefallen. Natürlich ist am Ende einiges anders, als man als Hörer vermuten konnte.

David Nathan ist den meisten wohl als deutsche Stimme von Johnny Depp und Christian Bale bekannt. Simon Jäger synchronisiert Josh Hartnett, Heath Ledger, Matt Damon und Jet Li. Dass für das Buch zwei Sprecher verpflichtet wurden, wundert nicht, wenn man weiß, dass es in der Geschichte zwei Hauptfiguren gibt, die an zwei verschiedenen Orten agieren. Beide lesen gut, sehr ruhig, manchmal vielleicht zu ruhig. Andererseits macht dieser Bruch zum schrecklichen Geschehen auch einen besonderen Reiz aus.  Und was kann man mit diesen Stimmen eigentlich wirklich falsch machen? Die dezente Zwischenmusik sorgt für die passende Atmosphäre. Insgesamt ist „Abgeschnitten“ ein gelungener Psychothriller, der aber nichts für jeden ist.

Sebastian Fitzek und Michael Tsokos: Abgeschnitten. Gelesen von David Nathan und Simon Jäger. Lübbe Audio, 6 CDs/427 Minuten,  19,99 €.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: