26 Games

“26 Games” Woche 7: D – Dante’s Inferno

| Keine Kommentare

Ich nehme an der Aktion „26 Games“ von Arrcade teil. Daher erscheint hier ab jetzt wöchentlich ein Beitrag zu einem Spiel, bis wir mit dem Alphabet durch sind. Der Buchstabe der Woche, mit dem das Spiel beginnen muss, wird vorgegeben.

Hach, was war das für ein göttliches Gemetzel! Angefixt wurde ich durch einen Trailer und dabei besonders von der Grafik. Die tolle Optik erscheint im Spiel zwar nur noch in Zwischenszenen und bei Ladebildschirmen, aber egal. Im Launch Trailer bekommt man einen kleinen Eindruck davon. Auch beim Spielen drohte kein Augenkrebs, das war alles ordentlich, aber eben nicht sooo schön.

Wobei ’schön‘ ja auch relativ ist bei der Handlung. Die Gegner waren teilweise ziemlich widerlich und überhaupt ist das Ganze ja nicht unbedingt etwas für Zartbesaitete. Ich hab’s geliebt. Ein herrliches Spiel zum Abreagieren, das aber immer wieder Konzentration verlangt. Nur das Ende hat mich, glaube ich, etwas enttäuscht. Das habe ich aber vergessen. So wie immer… vorher aber haben Dante, die Xbox und ich viele gemeinsame Stunden verbracht. Ich metzelte mich durch die Hölle und verzweifelte einige Male fast an den Gegnern, öfter aber an mir selbst. Alter, was musste man in dem Spiel viel springen! Und dann ständig diese Quick Time Events. Bei der ‚Eisbrücke‘ habe ich gedacht, dass die Überquerung total schwierig wäre…danke für die Auflösung, Brüderchen!

Ab und zu habe ich mich schon mal gefragt: Ist die Tusse den ganzen Stress wert? Das ist Wahnsinn, warum schickst du mich in die Hölle? Hölle, Hölle, Hölle… Aber lieber kämpfe ich mich durch alle 9 Höllenkreise, also noch einmal Wolfgang Petry zu hören.

Ich fand’s super, dass ich schon beim Start einen nicht ganz lupenreinen positiven Charakter spiele. In der Hölle begegneten mir dann immmer wieder (andere) Sünder, die um Gnade flehten. Manche habe ich erlöst, andere verdammt. Das hatte Auswirkungen auf meine Waffen, die mit Sense und Kreuz jetzt nicht gerade die typischen Waffen der Videospielhelden sind. Ich habe sie sehr gerne benutzt. Wenn ich dafür in die Hölle komme: Ich bin vorbereitet! Ein Kreuz nähe ich mir aber nicht auf…

P.S. Hey EA, get your quotes right! Das heißt nicht „ogne speranza„, das heißt „ogni speranza“. Ich muss es wissen, ich habe ‚das Buch zum Spiel‘. 😉

Alle Artikel zum Buchstaben D sind bei Arrcade verlinkt.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: